Die Knotentasche mit Anleitung und Schnittmuster wird nach dem Vorbild einer japanischen Knotentasche hergestellt. Das besondere Design fällt sofort in die Augen. Darüber hinaus ist die Knotentasche sehr vielseitig und praktisch: Als Handarbeitstasche für Dein Strickzeug, als Provianttasche für Dein Frühstück – einfach immer, wenn Du kleinere Dinge des Alltags problemlos am Handgelenk transportieren willst. Besonders mag ich meine Knotentasche auf dem Fahrrad für kleinere Besorgungen.

Die Knotentasche mit Anleitung und Schnittmuster hat innen eine Reißverschlusstasche. Ich finde das sehr praktisch für Einkäufe, man kann Geld und Scheckkarte sicher verstauen. Eine Anleitung zur Herstellung der Innentasche kannst du dir auch als Video anschauen.

Für ungeübte NäherInnen empfehle ich, die Innentasche ohne Reißverschluss zu nähen oder ganz wegzulassen, auch das Absteppen des Bodens und der Träger sind nicht zwingend notwendig.

Die Anleitung für die Knotentasche ist natürlich kostenlos, ebenso das Schnittmuster zum Donwnloaden.

Knotentasche - Anleitung und Schnittmuster

Das brauchst Du:

0,40 m Taschenstoff: Ich verwende grobes Leinen in Naturfarbe

0,40 m Futterstoff: ich verwende gestreiften Baumwollstoff

Einlagen: am besten Volumenvlies H630

1 Knopf

1 Reißverschluss für die Innentasche, 30 cm 

Rest Nahtband zum Versäubern des Reißverschlussendes, farblich passend

 

außerdem:

Nähmaschine, Nähnadel, Nähfüßchen normal und Reißverschlussfüßchen, Faden, Schneiderschere, evt. Rollmesser mit Lineal und Unterlage, Maßband, Markierstift, Bügeleisen

Knotentasche mit Anleitung und Schnittmuster: NÄHEN!!

WICHTIG!!

Bei allen Schnittteilen ist eine Nahtzugabe von 1 cm in den Schnittteilen enthalten, Du kannst direkt nach dem Papierschnitt zuschneiden. Nähe, wenn nichts anderes beschrieben ist, immer im Abstand von 1 cm zur Kante (= Nahtzugabe)

Sichere jede Naht mit 1 – 2 Rückstichen.

Ein Tipp zur Stoffauswahl: grobes Leinen ist locker gewebt und verzieht sich gerne. Leinen sollte man vor dem Nähen mit Zickzackstich versäubern damit die Teile nicht ausfransen. 

Diese Tasche hat eine Reißverschlusstasche innen. 

Tipps für das Reißverschlussnähen:

  • Nähe die Reißverschlüsse immer mit dem RV-Fuß Deiner Nähmaschine
  • fange mit geöffnetem Reißverschluss an zu nähen 
  • Bevor Du beim Zipper ankommst, lässt Du die Nadel im Stoff, hebst das Füßchen und schließt den Reißverschluss ein Stückchen. Weiternähen bis Nahtende.

 

Schritt 1: Schnitt anfertigen

Fertige nach meinen pdf-Dateien – die Du erhältst wenn Du Deine Email-Adresse einträgst – das Schnittmuster. Schau in Deine Emails, der Link zu den beiden Schnittmustern kommt automatisch (dauert einige Sekunden!)

Den Boden der Tasche habe ich nicht als Schnitt hinterlegt: er hat eine Kreisform mit Durchmesser = 19,5 cm. Das ist bei mir das Maß eines Frühstückstellers.

bitte gib eine gültige Emailadresse ein

d

Schritt 2: Zuschneiden

Bei allen Schnittteilen ist eine Nahtzugabe von 1 cm in den Schnittteilen enthalten, so kannst Du direkt nach dem Papierschnitt zuschneiden.

Aus Taschenstoff und aus Futterstoff:

Taschenkörper: Taschenstoff doppelt legen, Schnitt aufstecken und entlang der Außenkanten schneiden. Die im Papierschnitt angegebenen Markierungen für die Seitenteile auf den Außenstoff auf beide Schnitteile übertragen, die Markierung für die Innentasche auf den Futterstoff nur auf ein Stoffteil übertragen.

Boden:  Stoff liegt einfach,  aufstecken und entlang der Außenkanten schneiden. 

Knopfriegel: Aus Futter- oder Außenstoff 1 Rechteck 7 x 5 cm zuschneiden.

Innentasche aus Futterstoff
Rechteck 22 x 31,5 cm (Höhe x Breite), die Innentasche liegt doppelt in der Höhe. Die fertige Höhe beträgt 10 cm.

Knotentasche mit Anleitung und Schnittmuster - Schnitt aufgesteckt
Knotentasche mit Anleitung und Schnittmusterzugeschnitten

Schritt 3: Einlagen zuschneiden und aufbügeln

Die beiden Taschenkörper und der Boden erhalten eine Einlage aus Volumenvlies (s.o.). Einlagen nach dem Schnittmuster zuschneiden.

Da die Einlage ohne Nahtzugabe sein soll wird an allen Außenkanten der Einlage 1 cm abgeschnitten. Am einfachsten nach dem Schnittmuster schneiden und danach an den Außenkanten 1 cm wegschneiden.

Einlage auf die linke Seite des Taschenstoffes bügeln. Eine kleine Bügelprobe vorher ist eine gute Idee! Die Anleitung zum Bügeln steht auf dem Vlies.

Schritt 4: Reißverschlusstasche

Die Anleitung für die Innentasche mit Reißverschluss kannst Du Dir auch im Video anschauen! 

Reißverschluss vorbereiten

Die beiden Bänder des Reißverschlusses bezeichne ich mit a und b. 

bezeichnung am RV

Wenn der Reißverschluss länger als die fertige Tasche ist, musst Du das Ende des Reißverschlusses 1 cm vor der Taschenkante abschneiden (dort ist nachher die Seitenkante)

Rv zurechtschneiden

Reißverschlussende versäubern

Das abgeschnittene Reißverschlussende wird mit einem Nahtband versäubert.

Lege das Nahtband re auf re auf das abgeschnittene Ende des Reißverschlusses.

 

Versäuberung re RVende 1
Versäuberung re RVende 1

Reißverschluss umdrehen und das Nahtband eingeschlagen aufstecken.

versäuberung rechtes RVende2

Von der Vorderseite das Maßband schmalkantig annähen

versäuberung rechtes rvende 3

RV öffnen und umdrehen. Die rechte Seite des RV-Bandes liegt auf der rechten Seite einer offenen Taschenoberkante (re auf re), die Spirale zeigt nach unten. Stecken und mit dem RV-Fuß der Nähmaschine neben der Spirale steppen. Jeweils rechts und links die Naht 2 cm vor dem Stoffende anfangen/beenden. Am Nahtanfang ist das da, wo die Reißverschlussspirale beginnt.

Versäuberung re RVende 1
RV a wird aufgenäht

Die der Reißverschlusskante gegenüber liegende Stoffkante wird re auf re über den Reißverschluss gelegt. Der Reißverschluss liegt zwischen den beiden Stoffteilen. Von der Seite aus, wo Du die bereits genähte Naht siehst anstecken und genau auf dieser Naht annähen.

RV a re auf re fertig

Seitenkanten nähen/stecken

Der Stoff liegt weiterhin re auf re. Auf der Seite, wo der Reißverschluss anfängt im Abstand von 1 cm Nahtzugabe die Seitennaht nähen. Das Reißverschlussband nicht mitnähen sondern den nicht genähten Anfang des Bandes aus der Tasche herausziehen.

Die obere und untere Zugabe schräg abschneiden.

 

 

seitennaht genäht
RV am Nahtanfang

Tasche wenden.

Die Nahtzugaben der offenen Seitenkante auf der linken Reißverschlussseite einschlagen und feststecken.

Bügeln!

offene Seitennaht stecken

Reißverschluss auf Futter platzieren

Tasche auf der gewünschten Stelle auf dem Futter platzieren. Die rechte Futterseite liegt oben.

Ansatz für das Reißverschlussband b markieren.

tasche auf futter legen
anstoßkante

Reißverschlussband b annähen

Reißverschluss öffnen.

Tasche nach oben klappen.

Reißverschlussband b re auf re an die Antoßlinie feststecken, dabei am Nahtanfang das Reißverschlussband bis zum Beginn der Spirale auf die linke Seite einschlagen. Die Spirale von Band b zeigt nach oben. Reißverschlussband b entlang der Anstoßlinie aufnähen.

 

RV b anstecken

Tasche auf Futter annähen

Reißverschlussband b umbügeln.

Tasche nach unten in die richtige Position bringen, Reißverschluss schließen.

Tasche aufstecken und schmalkantig an den Seitenkanten und unten aufsteppen. Reißverschluss nicht mitnähen!

b umgebügelt
tasche aufstecken fast fertig

Schritt 5: Futter-Seitennähte nähen

Die Seitennähte des Futters steppen, dabei liegen die Teile re auf re aufeinander.
Auf einer Seite von der unteren Kante bis zur Seitenteilmarkierung steppen, auf der anderen Seite nur die unteren 2 cm steppen.
Das offene Stück dient später als Wendeöffnung

Schritt 6: Boden Futter annähen

Tipp:

Kreisform des Bodens vierteln und die Viertel markieren.

Markiere ebenfalls die untere Kante des Futters in Vierteln.

Stecke den Stoff des Futters auf den Boden des Futters jeweils re auf re auf den Viertelmarkierungen aufeinander. Zwischen den Markierungen den Stoff gleichmäßig verteilen und stecken, so lässt sich der Stoff prima auf dem Boden verteilen. Nähen.

 

Schritt 7: Riegel nähen

Rechteck für den Riegel auf den Längsseiten zur Mitte einschlagen. Rechte Stoffseite liegt oben.

In der Mitte zusammen falten 

Riegel schmalkantig abnähen.

Riegel

Schritt 8: Seitennähte Oberstoff nähen

Seitennähte des Außenstoffs (Leinen) der Knotentasche steppen, dabei liegen die Teile re auf re aufeinander und werden von der unteren Kante bis zur Markierung auf beiden Seiten gesteppt.

Schritt 9: Oberstoff Boden annähen

Kreisform des Bodens vierteln und  markieren.

Genau wie bei Schritt 6 beschrieben nähen.

Schritt 10: Außenstoff und Futter der Träger aufeinandernähen

Die Träger von Futter und Außenstoff der Knotentasche liegen mit der rechten Stoffseite innen aufeinander (re auf re). Feststecken. Mit 1 cm Nahtzugabe Stoffkanten an den Seiten und den Rundungen aufeinander nähen. Die oberen Kanten nicht nähen! Die Träger jeweils bis 2 cm vor der oberen Trägerkante nähen. Hast Du einen Knopfriegel gemacht wird dieser an den schmalen Kanten aufeinander gelegt und ca. 3 cm von einer Seitennaht entfernt auf einen der Träger aufgesteckt (siehe Schritt 7). Der Riegel liegt zwischen den Stoffteilen und wird mitgenäht.

Nahtzugabe an den Rundungen mehrmals vorsichtig einschneiden. Nahtzugaben auseinander bügeln.

Träger zusammennähen – hier eine Anleitung:

Tasche über die Wendeöffnung und die Trägeröffnungen an den oberen Kanten wenden. Die re Stoffseiten von Außenstoff und Futterstoff liegen außen. Beim Außenstoff aus leinen werden die Trägeröffnung an den oberen Kanten  re auf re aufeinandergelegt, linke Stoffseite liegt außen. Stecken und mit 1 cm Nahtzugabe steppen. Wieder auf die rechte Stoffseite wenden und bügeln

 

Riegel für Knopf

 

Futterträger schließen

Tasche auf die Futterseite drehen. Futterstoff an den Trägern auf der einen Seite glatt über die Trägernaht des Außenstoffs legen. Die Nahtzugaben einschlagen. Stecken. 

Die andere Futterkante einschlagen und auf der bereits gesteckten Futterträgerkante aufstecken. Von Hand aufnähen.

 

Knotentasche Träger innen

Träger absteppen (falls Du das willst):

Es lohnt sich hier genau zu arbeiten. Ich hefte zuerst die Außenkanten und bügle sie dann nochmals.

Dann kannst Du mit Stichlänge 4 mm die Kanten nähfüßchenbreit absteppen. 

Schritt 11: Seitliche Wendeöffnung schließen

Die Nahtzugaben der Wendeöffnung nach innen legen und die beiden Kanten aufeinander stecken. Von Hand nähen.

SUPER,,,,,,, geschafft! 

Die Knotentasche ist fertig